Mai 2020

01Mai20:00WORKING CLASS HEROES - PROTEST- UND ARBEITERHYMNEN NEU VERTONT

Details zur Veranstaltung

WORKING CLASS HEROES - PROTEST- UND ARBEITERHYMNEN NEU VERTONT
Wir befinden uns im Jahr der Industriekultur. Industrie und Kultur. Da liegt es doch nahe, sich auch einmal mit dem Thema Arbeiterlieder zu beschäftigen. Aus diesem Grund vertonen diverse Musiker*innen Arbeiter- und Protestlieder aus verschiedenen Entstehungsphasen. Mit dabei sind: JODY COOPER, FRAU LEHMANN, BEN DEEN, CONKAH GOOD, ARBEITER/INNEN CHOR, TIMM VÖLKER/TV REALITY, SHED BALLET. Der enge Zusammenhang zwischen sozialer Bewegung und politischem Gesang hat eine lange Tradition. Bereits in den Freiheitsbewegungen des frühen 19. Jahrhunderts war das politische Lied verbreitet. Als Alternative zur bürgerlichen Kultur, oft mit neu verfassten Texten zu Melodien patriotischer Gesänge, hatten Lieder und Gedichte bereits vor 1900 eine nicht zu unterschätzende Wirkkraft. Der Arbeitersängerbund (gegründet 1877) war nach dem Arbeiterturn- und -sportbund die zweitgrößte Organisation der Arbeiterkultur in Deutschland. Während der Zeit der Weimarer Republik entstand ein enger Zusammenhalt zwischen den Arbeiter*innen über die Musik. Nach 1968 dann erleben wir eine Renaissance des Arbeiterliedes. Mit der rebellischen Jugend war auch diese Form in der Musikkultur vertreten. Kommt also ins WERK 2, wo Industrie und Kultur auch am 1. Mai zusammentreffen.
Halle D, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20 Uhr, VVK: 14,20 €/ermäßigt 9,30 €

Beginn

01.05. 20:00 Uhr

Location

WERK 2 [Halle D]

Kochstraße 132, 04277 Leipzig

Nach oben